Energie speichern in Pumpspeicherwerken

Das Problem der erneuerbaren Energie ist bekannt. Es wird nie konstant eine bestimmte Menge Strom geliefert, die genutzt werden kann, sondern mal steht den Abnehmern mehr und mal weniger Strom zur Verfügung. Diese Schwankungen zwingen uns dazu, nach Möglichkeiten zu suchen, wie man diese Schwankungen bei der Stromversorgung durch erneuerbare Energie ausgleichen kann.

Die Energiespeicherung spielt hierbei eine große Rolle. Ständig suchen Forscherteams nach Lösungen, wie man erzeugten Strom zwischenspeichern kann, um diesen dann bei zu geringer Stromlieferung in die Netze als Ausgleich einspeisen zu können.

Eine Möglichkeit stellen hierbei die Pumpspeicherwerke dar. Bei einem Pumpspeicherwerk wird dank überschüssiger Energie Wasser auf einen Berg herauf gepumpt und hier in Wasserspeichern gelagert. Kommt es nun dazu, dass zu wenig Strom zur Verfügung steht, könnte man das Wasser aus den oberen Wasserspeichern wieder den Berg herab laufen und dabei Turbinen antreiben lassen. Dadurch Könnte Strom erzeugt werden, der dann dem Netz zur Verfügung gestellt werden kann. Die Schwankungen könnten so ausgeglichen werden und man hätte eine stabile Stromversorgung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.